FULIB® zeigt nicht nur wie es geht ..

..FULIB® macht Genuss erlebbar und praktikabel

Veränderungen bei unserer Ernährung im beruflichen wie privaten Alltag sind oft nicht leicht, weil sie häufig von außen getriggert sind. Wir müssen abnehmen, weil der Arzt uns die rote Karte zeigt, wir vertragen bestimmte Lebesmittel nicht mehr richtig, in Stresssituationen greifen wir ständig zu Süßigkeiten, die uns alles andere als stressresistenter machen.

In Ernährungscoachings treffe ich immer wieder auf diese belastenden ‚äußeren Umstände‘, die es vielen Menschen nicht leicht machen, sich auf Veränderungsprozesse einzulassen. Vielen wäre es sogar recht, wenn man Ihnen einen starren 4-Wochen-Plan zum abarbeiten an die Hand gäbe. Wenn sich der gewünschte Erfolg dann nicht einstellt, geht es weiter zu einem neuen Konzept und einem neuen allgemeinen Plan. Aber Hand aufs Herz, die eigene Situation, die eigenen Bedürfnisse und auch Hürden sind docher eher selten in allgemeingültigen Ernährungs- und Einkaufsplänen abgebildet.

Das FULIB® – Präventionskonzept, macht Schluß mit fertigen, schnellen und uniformen Ernährungsvorgaben und lässt Interessenten nicht allein, wenn es darum geht, die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben geschickt in die alltägliche Ernährung zu integrieren. Interessanterweise funktioniert gerade deshalb das FULIB®-Konzept aber auch für Teams und Gruppen so gut. Für jeden etwas dabei und das gemeinsame kochen und probieren fördert das Verständnis füreinander.

Vor allem moderne Arbeitgeber, die sich für das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter stark machen, finden mit unseren ausgebildeten FULIB®-Berater/-innen einen starken Partner. Schließlich geht es heute um mehr als Ergonomie am Arbeitsplatz oder das allgemeine Arbeitsklima hinaus. Wenn Mitarbeiter darüberhinaus auch noch ganz praktisch nachkochen können, was ihnen durch hektische Wochen, Grippewellen oder Hitzesommer einfach gut tut .. dann steht der nächsten größeren Teamaufgabe nichts im Weg.

Wann möchten Sie den Kochlöffel mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern einmal schwingen?